Inhaltsseite ohne Navigation

50. Totfund in Niedersachsen

Am 15. November 2018 wurde auf der B70 bei Haren (Landkreis Emsland) ein Wolf durch einen Verkehrsunfall getötet.

Der Totfund wurde von einem ehrenamtlichen Wolfsberater dokumentiert und der LJN, sowie dem Wolfsbüro des NLWKN gemeldet. Der Kadaver wird für weitere Untersuchungen in das Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin transportiert. Dort will man zusätzliche Erkenntnisse über das Alter, den Gesundheitsstand und sonstige Merkmale gewinnen. Die Untersuchung einer Genetikprobe soll die Herkunft des Wolfs klären. Bei dem Totfund handelt es sich um den 50. tot aufgefundenen Wolf in Niedersachsen seit 2003.

Toter Wolf neben der B70 bei Haren (© Hermann Fehnker)

© Landesjägerschaft Niedersachsen · Schopenhauerstraße 21 · 30625 Hannover · Tel.: (0511)53043-0 · Email: info(at)ljn.de
Datenschutzerklärung