Inhaltsseite ohne Navigation

61. tot aufgefunderen Wolf in Niedersachsen

Am 7. März 2019 wurde auf der A1 bei Groß Ippener ein toter Wolf entdeckt.

Der Wolf wurde durch einen Verkehrsunfall getötet. Bei dem toten Tier hat es sich um eine ca. einjährige Fähe mit bislang ungeklärter Herkunft gehandelt. Der Kadaver wurde von der Polizei geborgen. Genetische und pathologische Untersuchungen sollen die Herkunft, das Alter und den Gesundheitszustand des Wolfs definitiv klären. Es handelt sich hierbei um den 61. Totfund in Niedersachsen seit dem Jahr 2003. Im Kalenderjahr 2019 ist dies bereits der 8. tote Wolf der in das Monitoring der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. aufgenommen wurde.

Totfund vom 7. März 2019 bei Groß Ippener (© Carsten Sauerwein)

© Landesjägerschaft Niedersachsen · Schopenhauerstraße 21 · 30625 Hannover · Tel.: (0511)53043-0 · Email: info(at)ljn.de
Datenschutzerklärung