Inhaltsseite ohne Navigation

Aktuelles aus dem Wolfsmonitoring in Niedersachsen

Welpennachweise auf Rheinmetall und Munster; Totfunde bei TÜP Munster Nord

Nach einer aktuellen Information des NLWKN-Wolfsbüros Hannover wurden am 8. August zwei tot aufgefundene Welpen im Bereich des Truppenübungsplatz Munster Nord gemeldet. Diese wurden durch Mitarbeiter des Wolfsbüros abgeholt und für weitere Untersuchungen zum Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) nach Berlin geschickt, um unter anderem die Todesursache zu klären. Außerdem werden genetische Proben an das Senckenberg-Institut in Gelnhausen geschickt, um die Herkunft der beiden Welpen zu klären.

Erst Anfang dieser Woche hatte es in diesem Bereich einen Reproduktionsnachweis von sechs Welpen gegeben.

Die Welpenzahl des Rudels auf dem Schießplatz Rheinmetall ist durch erneuten Fotonachweis von mindestens fünf auf mindestens acht Welpen zu aktualisieren.  

Symbolbild

© Landesjägerschaft Niedersachsen · Schopenhauerstraße 21 · 30625 Hannover · Tel.: (0511)53043-0 · Email: info(at)ljn.de