Totfunde in Niedersachsen

© Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.

Alle in Niedersachsen tot aufgefundenen Wölfe werden im Rahmen des offiziellen Wolfsmonitorings gemäß den nationalen Monitoringstandards dokumentiert. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Angaben zum Fundort und -datum, Geschlecht, Alter, Todesursache und Herkunft. Die Ermittlung dieser Daten wird durch pathologische Untersuchungen im Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin, wie auch durch genetische Untersuchungen im Senckenberg Institut für Wildtiergenetik in Gelnhausen unterstützt.

Verteilung

Stand: 21.10.2020
Darstellung: © Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.
Quelle(n): Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.

Verteilung der Todesursachen

Die nachstehende Grafik zeigt die Verteilung der Todesursachen aller in Niedersachsen tot aufgefundenen Wölfe. Die dabei am stärksen vertretene Todesursache stellt nicht zwingend die Haupttodesursache der Wölfe in Niedersachsen dar. Es ist davon auszugehen, dass nicht alle toten Wölfe in Niedersachsen gefunden und in das Todfundmonitoring aufgenommen werden. Schwer verletzte oder kranke Wölfe ziehen sich (wie andere Wildtiere auch) an ruhige und geschützte Orte zurück, wo sie dann auch eingehen - also sterben. An solchen Orten ist i.d.R. die Sichtbarkeit durch Vegetation, sowie die menschliche Aktivität stark eingeschränkt, so dass diese Kadaver meistens nicht gefunden werden.

Stand: 21.10.2020
Darstellung: © Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.
Quelle(n): Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.

© Landesjägerschaft Niedersachsen · Schopenhauerstraße 21 · 30625 Hannover · Tel.: (0511)53043-0 · Email: info(at)ljn.de
Datenschutzerklärung